• ... bilden
  • ... vermitteln
  • ... integrieren
  • ... kommunale Dienstleistungen

 

 

Gesellschaftliche Teilhabe: Jobperspektive58+

 

Die BVIK gGmbH ist Teilnehmer dieses Programms zur Schaffung von zusätzlichen Beschäftigungsmöglichkeiten zur Vermeidung von sozialer und beruflicher Ausgrenzung

 

Wo beteiligen wir uns?

  • Landkreis Sangerhausen
  • Standort Landkreis Wittenberg

 

Ansprechpartner:

 

Landkreis Sangerhausen

 

Susann Heller             0176 177 222 27     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Marielle Sommer        0176 177 222 25     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Landkreis Wittenberg

 

Annette Schermuck   0176 177 222 02     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Antje Reibetanz          0176 177 222 03     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Quelle: http://www.mz-web.de/25507186 ©2017

Autor: Stefan Schröter

Zörbig -

Im Zörbiger Dorotheenhof sind die ersten unbegleiteten minderjährigen Asylsuchenden eingezogen. Am Montag wohnten dort fünf jugendliche Afghanen, wie der Geschäftsführer der Betreibergesellschaft BVIK, Ulrich Heller, der MZ berichtet. „Unsere Jungs finden die Einrichtung richtig gut.“

Drei von ihnen seien dem Landkreis Anhalt-Bitterfeld aus Bayern zugewiesen worden, zwei weitere hätten zuvor in einer Köthener Unterkunft gewohnt. Die beiden gehen auch bereits in Schulen. Laut Heller besucht einer von ihnen die Berufsschule in Bitterfeld, der zweite gehe in Köthen auf eine Sekundarschule.

Die Jugendlichen werden in Schulen und Vereinen integriert

Die übrigen drei Jugendlichen werden nach BVIK-Angaben noch vor Ort im Dorotheenhof unterrichtet. Erzieher würden sich im Dreischichtbetrieb um die Jungen kümmern. Geschäftsführer Heller geht davon aus, dass die drei Afghanen ab der nächsten Woche ebenfalls täglich in eine Schule gehen. Außerdem streben die Betreiber an, die Jugendlichen in örtliche Vereine zu integrieren.

In den nächsten Wochen ziehen weitere Jugendliche in die Unterkunft. Ein Teil von ihnen dürfte aus einer ähnlichen Einrichtung in Köthen nach Zörbig umziehen. Denn die dortige Unterkunft, die ebenfalls von der BVIK betrieben wird, ist derzeit überbelegt und arbeitet deshalb mit einer Ausnahmegenehmigung. Der Dorotheenhof bietet Platz für bis zu 20 unbegleitete Asylsuchende. (mz)

– Quelle: http://www.mz-web.de/25507186 ©2017

Heute wurde endlich die Entscheidung getroffen, unsere Webseite wieder auf neusten Stand zu bringen. Entschuldigung, Entschuldigung... aber wir hatten so viel zu tun. Mit Herrn Alexander Bieler übernimmt auch eine jüngere Generation die Verantwortung für die Webseite.

Weiterlesen

Am 8. Mai. 2015 fand in der Bundesagentrur für Arbeit in Magdeburg die Bildungsmesse mit ausgewählte Bildungsträger für die Bereiche

  • Bau
  • Logistik
  • Sicherheit statt.

Die BVIK gGmbH, Bereich Bildung, war zum ersten Mal mit einem informativen Stand vertreten.

Wir stellten unter anderem unseren interessanten Lehrgang "Sicherheitskraft gemäß §34a GewO" vor. Dieser Lehrgang hat hohe Vermittlungsquoten und läuft überaus erfolgreich in unseren Niederlassungen.

 

Interessiert haben sich viele Leistungsberechtigte über  die Unterrrichtsmethodik und die späteren Einsatzmöglichkeiten.

Von den Vertretern der BA wurde positiv zur Kenntins genommen, dass der Lehrgang auch mit dem Erwerb des Führerscheins und für Migranten angeboten wird.

Ziel der BVIK gGmbH ist es, dass zeitnah ein Lehrgang in Magdeburg beginnt.

 

 

Colin A. Munro, britischer Botschafter im Ruhestand, ist derzeit auf Einladung der BVIK gGmbH im Land unterwegs. Man feiere damit das eigene zehnjährige Bestehen, so Geschäftsführer Dr. Ulrich Heller, der Munro über gemeinsame gesellschaftliche Aktivitäten kennengelernt hat. Die in Köthen ansässige Gesellschaft BVIK ist, dort quasi als Nachfolgerin der Strukturförderungsgesellschaft SFW, auch im Landkreis Wittenberg tätig. Neben der Lichtenburg Prettin betreibt sie in Wittenberg seit dem vergangenen Jahr etwa den Naturlehrgarten „Vergissmeinnicht“ an der Rooseveltstraße. (irs)