• ... bilden
  • ... vermitteln
  • ... integrieren
  • ... kommunale Dienstleistungen

Heute wurde endlich die Entscheidung getroffen, unsere Webseite wieder auf neusten Stand zu bringen. Entschuldigung, Entschuldigung... aber wir hatten so viel zu tun. Mit Herrn Alexander Bieler übernimmt auch eine jüngere Generation die Verantwortung für die Webseite.

Weiterlesen

Am 8. Mai. 2015 fand in der Bundesagentrur für Arbeit in Magdeburg die Bildungsmesse mit ausgewählte Bildungsträger für die Bereiche

  • Bau
  • Logistik
  • Sicherheit statt.

Die BVIK gGmbH, Bereich Bildung, war zum ersten Mal mit einem informativen Stand vertreten.

Wir stellten unter anderem unseren interessanten Lehrgang "Sicherheitskraft gemäß §34a GewO" vor. Dieser Lehrgang hat hohe Vermittlungsquoten und läuft überaus erfolgreich in unseren Niederlassungen.

 

Interessiert haben sich viele Leistungsberechtigte über  die Unterrrichtsmethodik und die späteren Einsatzmöglichkeiten.

Von den Vertretern der BA wurde positiv zur Kenntins genommen, dass der Lehrgang auch mit dem Erwerb des Führerscheins und für Migranten angeboten wird.

Ziel der BVIK gGmbH ist es, dass zeitnah ein Lehrgang in Magdeburg beginnt.

 

 

Colin A. Munro, britischer Botschafter im Ruhestand, ist derzeit auf Einladung der BVIK gGmbH im Land unterwegs. Man feiere damit das eigene zehnjährige Bestehen, so Geschäftsführer Dr. Ulrich Heller, der Munro über gemeinsame gesellschaftliche Aktivitäten kennengelernt hat. Die in Köthen ansässige Gesellschaft BVIK ist, dort quasi als Nachfolgerin der Strukturförderungsgesellschaft SFW, auch im Landkreis Wittenberg tätig. Neben der Lichtenburg Prettin betreibt sie in Wittenberg seit dem vergangenen Jahr etwa den Naturlehrgarten „Vergissmeinnicht“ an der Rooseveltstraße. (irs)

mz jessen 2014 11 14 aBotschafter i.R. Colin A. Munro berichtet in der Prettiner Lichtenburg von seinen Erinnerungen an die deutsche Wendezeit. Im Hintergrund (von links) BVIK-Geschäftsführer Ulrich Heller, Annaburgs Ex-Bürgermeister Erich Schmidt, Prettins Ortsbürgermeisterin Helga Welz und Jürgen Dannenberg, Landrat des Kreises Wittenberg. (BILD: THOMAS CHRISTEL)

 

 VON DETLEF MAYER Colin A. Munro spricht in der Lichtenburg über die deutsche Wiedervereinigung und ihre Vorgeschichte aus britischer Sicht. Was auch eine handfeste Kritik an Margret Thatcher, der damaligen englischen Premierministerin, einschließt.

PRETTIN. Der Raum im Museumstrakt des Renaissance-Schlosses Lichtenburg atmet Geschichte. Ein ideales Plätzchen für Exkurse auch in die jüngere deutsche Historie. In öffentlicher Runde gibt Colin A. Munro am Freitagnachmittag Episoden und Zusammenhänge aus seinen Erinnerungen an die Wendezeit in Ostdeutschland zum Besten. Damals, von 1987 bis 1990, war er der wichtigste Gesandte des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirlands in der DDR, mit Aufenthaltsort (Ost-)Berlin. Das bürgt für eine Insidersicht auf die Ereignisse, noch dazu eine sehr britische.

Weiterlesen

Colin Munro, britischer Botschafter im Ruhestand, spricht auf einer Veranstaltung am 12. November im Hörsaal des Technologie- und Gründerzentrums am Hubertus in Köthen zu den Vorgängen der Wendezeit in der DDR.

Weiterlesen

Get more Joomla!® Templates and Joomla!® Forms From Crosstec