Saturday, 25 January 2020
RizVN Login

Hier können sich Kunden
und Mitarbeiter anmelden
und erhalten Zutritt zum
internen Bereich unserer
Website.

Ihre Anmeldung auf Zugang
erfolgt nach der Autorisierung.

BVIK Engagement

Jobperspektive58+

Jobperspektive58+

  Die BVIK gGmbH beteiligt sich am Programms zur Schaffung von zusätzlichen Beschäftigungsmöglichkeiten

Europakonzerte

Europakonzerte

  Aktiv unterstützen wir den Austausch von Jugendlichen. Europa lebt vom Kennenlernen und Verstehen.

Mitglied von KuKaKö

Mitglied von KuKaKö

KuKaKö ist der Karnevalsclub in Köthen, er zählt sich zu den bedeutendsten in Sachsen.Anhalt.

Prominenz im Gespräch

Prominenz im Gespräch

Interessante Persönlichkeiten sind unsere Gäste und greifen aktuelle Probleme auf und beleuchten sie sehr interessant. 

Großprojekte

Großprojekte

Großprojekte - zuverlässig, nachhaltig und garantiert nach gesetzlichen Vorgaben

ARGE EFV

ARGE EFV

Die Arbeitsgemeinschaft "Europäische Fachkräftevermittlung" steht unter Federführung der BVIK gGmbH

BVIK_Start_Minitek

February 20, 2019

MSc Social Work Kinder- und Jugendhilfe

in News

by Dr. Ulrich Heller

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Personen, die stehen und Anzug

MSc Social Work Kinder- und Jugendhilfe, so ist die offizielle Bezeichnung für unseren Prokuristen Taoufiq Elmourabiti.

Er hat sein Studium an der Paritätischen Akademie in Berlin als erster von unseren Studenten mit der Note 1,3 abgeschlossen.

Dazu war das gesamt Leitungsteam nach Berlin gefahren, um ihn zu gratulieren.

MSc Social Work Kinder- und Jugendhilfe

by Dr. Ulrich Heller

MSc Social Work Kinder- und Jugendhilfe, so ist die offizielle Bezeichnung für unseren Prokuristen Taoufiq…
January 24, 2019

Matthias Faust- der Neue im Team

in News

by Dr. Ulrich Heller

Wir freuen uns, dass wir einen neuen Redakteur für unseren Internetauftritt gefunden haben.

Matthias Faust wird als Redakteur neue Artikel erstellen und auch auf die Wünsche unserer Nutzer eingehen.

Matthias Faust- der Neue im Team

by Dr. Ulrich Heller

Wir freuen uns, dass wir einen neuen Redakteur für unseren Internetauftritt gefunden haben.Matthias Faust wird…
July 27, 2018

Stellenangebot

in News

by Dr. Ulrich Heller

Stellenangebot

by Dr. Ulrich Heller

July 27, 2018

Neu Flyer sind da

in BVIK

by Dr. Ulrich Heller

Neu Flyer sind da

by Dr. Ulrich Heller

July 27, 2018

Erstes Ferienlager im Hotel

in Hotel am Wald - Jessen

by Dr. Ulrich Heller

Unsere Jugendlichen aus dem Jugendcamp Magdeburg waren die ersten Gäste im Ferienlagerbetrieb der BVIK gGmbH im Hotel am Wald in Jessen.

Erstes Ferienlager im Hotel

by Dr. Ulrich Heller

Unsere Jugendlichen aus dem Jugendcamp Magdeburg waren die ersten Gäste im Ferienlagerbetrieb der BVIK gGmbH…
May 29, 2018

1.Juni.2018 Internationaler Kindertag im Hotel am Wald

in News

by Dr. Ulrich Heller

Unsere Kindertagsfeier war Klasse

1.Juni.2018 Internationaler Kindertag im Hotel am Wald

by Dr. Ulrich Heller

Unsere Kindertagsfeier war Klasse
May 27, 2018

Eröffnung „Hotel am Wald"“ Startschuss in Schweinitz fällt zwölf Uhr mittags

in News

by Thomas Tominski

Mitarbeiter Thomas Haack, Chefin Anastasia Matussek und Koch Mirko Riedel (von links) stecken mitten in den letzten Vorbereitungen.

Foto: Thomas Tominski

– Quelle: https://www.mz-web.de/30077124 ©2018

Eröffnung „Hotel am Wald"“ Startschuss in Schweinitz fällt zwölf Uhr mittags

by Thomas Tominski

Mitarbeiter Thomas Haack, Chefin Anastasia Matussek und Koch Mirko Riedel (von links) stecken mitten in…

Leitbild der BVIK gGmbH

  • Category: BVIK
  • Published: Monday, 26 November 2012 15:43
  • Written by Thomas Heller
  • Hits: 17987

Wir beschreiben, woher wir kommen, wer wir sind und wovon wir überzeugt sind. Wir legen fest, was wir wollen und welche langfristig gültigen Regeln unser praktisches Handeln bestimmen. Damit setzen wir Maßstäbe für die Entwicklung unserer Gesellschaft, der BVIK gGmbH Köthen. Wir sind Dienstleister. Wir leisten soziale Arbeit. Wir leben unser Leitbild.

PDF Download Flyer Leitbild

■ ■ ■ Unser Selbstverständnis
Unser gewachsenes Mitarbeiterteam sieht in unserer Aufgabenstellung nicht einfach „nur seinen Job“, sondern die Unterstützung unserer TeilnehmerInnen in einer schwierigen, in nicht wenigen Fällen von Armut und Aussichtslosigkeit be-drohten, Lebenssituation, ist für uns tägliche Herausforderung, der wir uns mit Engagement stellen. Im Umgang mit den in Maßnahmen beschäftigten TeilnehmerInnen sind wir fair, kompetent, verlässlich.

■ ■ ■ Woher wir kommen
Wir sind Mitgliedsorganisation des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, Landesverband Sachsen-Anhalt, und bekennen uns zu dessen Prinzipien der Chancengleichheit und dessen Werten, die da sind: Teilhabe. Gleichbehandlung. Respekt. Anerkennung. Aus den Jahren vor Gründung der BVIK bringen wir bereits Erfahrungen im Projektmanagement und in der Zusammenarbeit mit Kommunen und Agenturen für Arbeit mit. Kommunen wie Ilsenburg in Sachsen-Anhalt, Bad Frankenhausen in Thüringen oder Bad Gandersheim in Niedersachsen und die dort ansässigen Agenturen für Arbeit bzw. ARGEN können darüber Referenz geben. Arbeitslosigkeit gehört auch zu den Lebensläufen unserer Mitarbeiter, sie kennen damit verbundene Probleme aus eigenem Erleben. Die Chance zu bekommen, berufliches Können wieder unter Beweis stellen zu können, fördert die Motivation für unsere Arbeit und auch die Bereitschaft zur Fortbildung. Wir sind eine lernende Organisation.

■ ■ ■ Für wen wir arbeiten
Die BVIK ist eine überregional tätige gemeinnützige GmbH mit Hauptsitz in Köthen, bei der die Buchstaben im Namen zugleich ihr Programm sind. 2004 im Zuge der Hartz-Reformen gegründet, ist sie in den Bundesländern Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und Niedersachsen aktiv. B steht für Bildung, insbesondere Aus- und Weiterbildung der TeilnehmerInnen unserer Maßnahmen einschl. Förderung der Allgemeinbildung und spezielle Bildung hinsichtlich beruflicher Wiedereingliederung V bedeutet Vermittlung in Arbeit bzw. Ausbildung. I wie Integration umfasst alle Maßnahmen, um benachteiligten Gruppen wieder die Teilhabe am gesellschaftlichen Le-ben mithin auch Arbeit zu ermöglichen K steht für kommunale Dienstleistungen. Wir helfen Kommunen bei der Nutzung der Möglichkeiten des 2. Arbeitsmarktes. Wir sind Dienstleister für unsere Auftraggeber Agentur für Arbeit bzw. ARGEN / Jobcenter, für die Einrichtungen, Kommunen, Partner, mit denen wir zusammenarbeiten, um zusätzliche Einsatzstellen für Beschäftigung zu schaffen und für unsere MaßnahmeteilnehmerInnen, um sie in dem Bestreben, ihre Arbeitsfähigkeit zu erhalten oder wiederherzustellen, zu stärken und zu fördern. Unsere Arbeit dient der Förderung der beruflichen Integration, der Verringerung der Arbeitslosigkeit und auch der sozialen Integration. Dabei wollen wir Vorurteile abbauen und Ausgrenzungen verhindern.

■ ■ ■ Unsere Leistungen und Angebote
Wir bieten umfassende Leistungen zur Durchführung von Maßnahmen der Arbeitsförderung und Integration, zur Wiedereingliederung in den Arbeitsprozess durch berufliche Qualifizierung, Bildung, Vermittlung, soziale Betreuung im Rahmen der Durchführung von Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen und Beschäftigungsmöglichkeiten (Arbeitsgelegenheiten) gemäß SGB II und SGB III. Dabei orientieren wir uns an den Bedürfnissen derer, für die wir diese Dienstleistung erbringen und können schnell und flexibel auf veränderte Rahmenbedingungen reagieren. Zu den Angeboten zählen auch Maßnahmen zur Förderung und Integration schwer behinderter Menschen zur Teilhabe am Arbeitsprozess sowie zur sozialen Integration Jugendlicher in die Gesellschaft bzw. deren Resozialisierung. Wir betreuen und beraten in ganzheitlicher Herangehensweise kompetent und innovativ. In unser Angebot eingeschlossen sind Beratung und Betreuung sozial bedürftiger und die Betreuung suchtkranker Menschen. Wir helfen in Notsitua-tionen und aktivieren zur Selbsthilfe. In Ergänzung unserer Arbeit initiieren wir die Schaffung sozia-ler Räume zwischen den Generationen zur Anregung eines gemeinschaftlichen Miteinander im paritätischen Sinne durch Lern- u.a. Projekte für Kinder, die aus einem sozial schwachen Umfeld kommen, durch Veranstaltungen für Senioren zur Wissensvermittlung über unsere sozialen Projekte.

■ ■ ■ Unsere Vision
Wir werden neue Projekte etablieren, neue Fördermöglichkeiten erschließen, unsere Angebotspalette erweitern und dabei das Netz unserer Niederlassungen erhalten und ausbauen. Wir wollen bei der Einführung von Qualitätsstandards für eine gemeinwohlorientierte Beschäftigung mitarbeiten sowie alternative Formen von Arbeit schaffen, um zur sozialen Teilhabe für ansonsten dauerhaft vom Arbeitsmarkt ausgegrenz-te Personengruppen beizutragen. Wir wollen die Qualität unserer Leistungen und Angebote transparent machen und die Zertifizierung unseres Unternehmens erreichen.

■ ■ ■ Unser Arbeitsstil
Unsere Unternehmensphilosophie wird stets getragen von dem Gedanken, dass bei allem der Mensch im Mittelpunkt unserer Bemühungen bleibt. Wir arbeiten teamorientiert, mit flacher Hierarchie, mit der Bereitschaft, sich auf ständig ändernde Anforderungssituationen flexibel und schnell ein-zustellen und suchen stets nach neuen Lösungen. Wir handeln im öffentlichen Interesse. Jede/r Mitarbeiter/in repräsentiert die BVIK durch ihr/sein Auftreten und bestimmt dadurch unser Erscheinungsbild nach außen. Wir arbeiten in Koope-ration mit unseren Partnern, um Kompetenzen zum Nutzen aller Beteiligten zu bündeln und einen gemeinsam starken Auftritt in der Öffentlichkeit zu haben. Unsere Öffentlichkeitsarbeit und Transparenz sind Stärke und schaffen Vertrauen in uns und unseren Auftrag.

 

Unser Leitbild soll uns darin bestärken, uns mit unserer Arbeit und den Zielen der BVIK zu identifizieren, soll uns in unserer Verantwortung und Einsatzbereitschaft stützen, unseren Zusammenhalt festigen, soll uns eine Orientierung geben und Entscheidungshilfe für unsere fachliche Arbeit sein. Das Leitbild soll unserer Tun verständlich machen und eine Außenwirkung haben, es dient der Außendarstellung für unsere Partner: Kostenträger, Geschäftspartner, Freunde und Förderer und für jeden Interessierten. Es gibt neuen Mitarbeitern sofort eine Orientierung auf die Frage, wer wir sind und wie wir sein wollen.

comments