Tuesday, 19 October 2021
RizVN Login

Hier können sich Kunden
und Mitarbeiter anmelden
und erhalten Zutritt zum
internen Bereich unserer
Website.

Ihre Anmeldung auf Zugang
erfolgt nach der Autorisierung.

BVIK_Start_Minitek

February 20, 2019

MSc Social Work Kinder- und Jugendhilfe

in News

by Sozialkaufhaus Magdeburg

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Personen, die stehen und Anzug

MSc Social Work Kinder- und Jugendhilfe, so ist die offizielle Bezeichnung für unseren Prokuristen Taoufiq Elmourabiti.

Er hat sein Studium an der Paritätischen Akademie in Berlin als erster von unseren Studenten mit der Note 1,3 abgeschlossen.

Dazu war das gesamt Leitungsteam nach Berlin gefahren, um ihn zu gratulieren.

MSc Social Work Kinder- und Jugendhilfe

by Sozialkaufhaus Magdeburg

MSc Social Work Kinder- und Jugendhilfe, so ist die offizielle Bezeichnung für unseren Prokuristen Taoufiq…
January 24, 2019

Matthias Faust- der Neue im Team

in News

by Sozialkaufhaus Magdeburg

Wir freuen uns, dass wir einen neuen Redakteur für unseren Internetauftritt gefunden haben.

Matthias Faust wird als Redakteur neue Artikel erstellen und auch auf die Wünsche unserer Nutzer eingehen.

Matthias Faust- der Neue im Team

by Sozialkaufhaus Magdeburg

Wir freuen uns, dass wir einen neuen Redakteur für unseren Internetauftritt gefunden haben.Matthias Faust wird…
July 27, 2018

Neu Flyer sind da

in BVIK

by Sozialkaufhaus Magdeburg

Neu Flyer sind da

by Sozialkaufhaus Magdeburg

May 27, 2018

Eröffnung „Hotel am Wald"“ Startschuss in Schweinitz fällt zwölf Uhr mittags

in News

by Thomas Tominski

Mitarbeiter Thomas Haack, Chefin Anastasia Matussek und Koch Mirko Riedel (von links) stecken mitten in den letzten Vorbereitungen.

Foto: Thomas Tominski

– Quelle: https://www.mz-web.de/30077124 ©2018

Eröffnung „Hotel am Wald"“ Startschuss in Schweinitz fällt zwölf Uhr mittags

by Thomas Tominski

Mitarbeiter Thomas Haack, Chefin Anastasia Matussek und Koch Mirko Riedel (von links) stecken mitten in…
May 15, 2018

Unser Haus

in Hotel - das Restaurant

by Sozialkaufhaus Magdeburg

Vielfalt unseres Hauses

Unser Haus bietet viele verschiedene Möglichkeiten zum Feiern und gemütlichen Beieinander. Die Seele baumeln lassen und unsere Gastfreundschaft genießen.
Gaststätte
40 Plätze
Terrasse
40 Plätze
Kleiner Salon
30 Plätze
Großer Salon
50 Plätze
Garten

Unser Haus

by Sozialkaufhaus Magdeburg

Vielfalt unseres Hauses Unser Haus bietet viele verschiedene Möglichkeiten zum Feiern und gemütlichen Beieinander. Die…
May 15, 2018

Unser Team

in Hotel am Wald - Jessen

by Sozialkaufhaus Magdeburg

Das Team des Hauses "Hotel am Wald" mit seinem Restaurant "jung und wild" und einer großen Freiterrassen bietet dem Gast einen erholsamen Aufenthalt in der Natur.

Als ein Zweckbetrieb der gemeinnützigen Gesellschaft BVIK gGmbH soll es später einmal Jugendlichen Wohn- und Ausbildungsstätte sein.

Zunächst sind wir aber ein ganz normales KLEINES Hotel mit einem Einzelzimmer, 3 Doppelzimmern und 3 Familienzimmern.

Unser Restaurant "jung und wild" gab sich den Namen, da wir ein junges Team sind und in unserer Küche tolle leichte, gesunde Gerichte, vegetarische und vegane Speisen mit Pfiff anbieten. Natürlich darf dabei "Wild" nicht fehlen und wir bieten Interessantes mit Pfiff rund um die Wildkräuter. Zum Kaffee reichen wir selbstgebackenen Kuchen.

Weitere Angebote:

Ausgestaltung von Feierlichkeiten jeglicher Art, mit Unterbringung, gastronomischer Betreuung in kulturvollem geselligem Rahmen. Wir organisieren Radtouren durch die nähere Umgebung und bringen Sie auch gern zum Badesee Dixförda, den die BVIK gGmbH auch betreut. Lassen sie sich von den Kochkünsten der Küche verwöhnen!

Unser Team

by Sozialkaufhaus Magdeburg

Das Team des Hauses "Hotel am Wald" mit seinem Restaurant "jung und wild" und einer…
April 18, 2018

Hotel am Wald Neues Team in Schweinitz hat klare Ziele

in News

by Thomas Tominsk

Bernd Albrecht, Annette Schermuck (beide BVIK), Thomas Haack und Anastasia Matussek (v. l.) haben ein gemeinsames Ziel. Das Schweinitzer „Hotel am Wald“ soll Anfang Mai eröffnet werden und zum Anziehungspunkt für Besucher sowie Touristen werden. Die Ausbildung von Lehrlingen ist in Planung. – Quelle: https://www.mz-web.de/30034386 ©2018

Schweinitz -

„Wir nehmen die Herausforderung an“, sagt Gebietsleiterin Annette Schermuck, die mit der BVIK gGmbH Köthen künftig Pächter und Betreiber des am Schweinitzer Hirschweg idyllisch gelegenen „Hotels am Wald“ ist. Die Gebietsleiterin für den Bereich Landkreis Wittenberg weiß, dass Vorgänger „Haus am Wald“ bis zur Schließung 2016 keinen guten Ruf in der Region mehr gehabt hat. Deshalb geht Annette Schermuck mit ihrem Team in die Offensive.

Hotel am Wald Neues Team in Schweinitz hat klare Ziele

by Thomas Tominsk

Bernd Albrecht, Annette Schermuck (beide BVIK), Thomas Haack und Anastasia Matussek (v. l.) haben ein…

Badesee Dixfoerda 128.03.2014
Noch liegt das Badeareal bei Dixförda im Winterschlaf, doch bald zieht hier wieder Leben ein. (BILD: FRANK GROMMISCH)

VON KLAUS ADAM
Gemeinnütziges Unternehmen aus Köthen übernimmt Bewirtschaftung. Die bisherige Betreiberin Elke Köhler zieht sich zurück, bestätigte Jessens Bürgermeister Dietmar Brettschneider (CDU) auf MZ-Nachfrage.

Read More

25.03.2014
VON KLAUS ADAM
Die Köthener gGmbH übernimmt nächste Woche die Arbeit der Caritas in Prettin. Am Montag gab es die endgültige Fördermittelzusage om Jobcenter Wittenberg. Von den zehn Mitarbeiterstellen sind zwei für den Jugendklub vorgesehen.

Read More

mz wb 2012 13

Zwischen Weihnachtsfeier und Weihnachtsfest ist es ruhig im Naturgarten.  (BILD: THOMAS KLITZSCH)

VON IRINA STEINMANN

Der Wittenberger Stadtrat billigt den Weiterbetrieb des Naturgartens an der Rooseveltstraße durch eine Gesellschaft aus Köthen. Er dient als Ausflugsziel für Stadtkinder.

Read More

mz je 2014 01 08

VON EVELYN JOCHADE

Jüngstes Kartenspiel-Turnier soll nicht das letzte in der Lichtenburg gewesen sein. Die BVIK gGmbH aus Köthen zeigt ernsthaftes Interesse.
Das achte Rommé-, Doppelkopf- und Skatturnier stand an. So verkündete es ein Plakat, welches den Aufsteller am Eingang der Prettiner Lichtenburg zierte. Drinnen ging es wie eh und je mit viel Engagement zur Sache. Nichts war davon zu spüren, dass noch vor wenigen Tagen die Gefahr bestand, die Lichtenburg als kulturelles Zentrum zu verlieren.

Viele Veranstaltungen in der Lichtenburg

Was es für Prettin bedeutet hätte, wenn das Tor dort ins Schloss gefallen wäre, weiß niemand so gut, wie Ortsbürgermeisterin Helga Welz (parteilos): „Eine Katastrophe“, nennt sie dieses Szenario mit deutlichen Worten und erinnert an den Beginn der Zusammenarbeit mit der Caritas, die nach der Flut 2002 gekommen war, um zu helfen und blieb, weil hier langfristig Unterstützung gebraucht wurde. Vor allem fehlten Beschäftigungsmöglichkeiten für arbeitslose Frauen. Hierfür bot sich die Lichtenburg an, aus der sich der Kreis gerade zurückgezogen hatte. Es wurde mit Hilfe von ABM-Kräften und später Ein-Euro-Jobbern eine funktionierende Basis geschaffen, die es ermöglichte, Veranstaltungen, wie die zu Halloween, Ritterspiele für Kinder, Oster- und Weihnachtsbasteln und eben die Kartenspielwettbewerbe regelmäßig anzubieten. Leider gab es im Laufe der Jahre immer weniger Förderung, so dass die Finanzierung der Arbeitsgelegenheiten schwierig wurde. Nun, da aus Sparzwängen heraus entschieden wurde, die Unterstützung noch stärker zu kürzen, blieb der Caritas offensichtlich nur der Weg des Rückzugs. Das sei, so Welz, bedauerlich. Jedoch sei die Stadt Annaburg daran interessiert, dass die Arbeit in der Lichtenburg auf ebenso hohem Niveau weiter geführt wird. Das bestätigte auch die stellvertretende Bürgermeisterin Anja Liebig.

Mittlerweile gibt es einen relativ breiten Silberstreif am Horizont. Die BVIK gGmbH aus Köthen interessiert sich ernsthaft für diese Aufgabe. BVIK steht für Bilden, Vermitteln, Integrieren, Kommunale Dienstleistungen und bezeugt die große Bandbreite des Engagements des Bewerbers. Als Mitgliedsorganisation des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverbandes ist die BVIK gGmbH seit Jahren überregional tätig.

48 Teilnehmer hatte das Kartenspiel-Turnier in der Lichtenburg. Für sie und die ebenso eifrigen wie qualifizierten Mitarbeiter der Caritas, die dieses und andere Events organisiert und betreut haben, könnte die BVIK zum Glücksgriff werden. Hoffnungsträger ist sie schon jetzt. So war es für die Mitspieler an den Tischen wesentlich leichter, sich auf das an diesem Nachmittag Wichtige zu konzentrieren: das Gewinnen. Selbstverständlich schlug die Stimmung mitunter hohe Wellen und es wurde nicht nur bei den Herren laut. So forderte eine Mitspielerin von der Ortsbürgermeisterin, nachdem diese fünf von acht Spielen hintereinander gewonnen hatte: „Die braucht mal ein bisschen Pech!“ An einem anderen Rommé-Tisch stellten die Damen etwas resigniert fest: „Sieglinde schlägt uns wieder alle. Das macht sie im Rentner-Treff auch immer so.“

Von Ute Hartling-Lieblang
Radtouristen sollen Überschwemmungsgebiete nach wie vor so weit wie möglich umfahren. Auch die Strecke über Wulfen ist noch nicht passierbar.

Read More